Dienstag, 26. Februar 2013

Veränderung

Trennungen sind einfach Scheixxe. Du durchläufst verschiedene Phasen, erlebst Hochs und Tiefs und die Hoch sind dann nicht mehr so hoch und die Tiefs sind nicht mehr so tief und es fühlt sich so an als ob......Fuck und nun beginne ich mich zu fragen, mache ich mich hier zum "VollHorst"? Ich bin hier der Einzige der unter Klarnamen schreibt und sein Herz öffnet. Ich weiß "sie" liest ab und zu mit, wie ihre "neuen" Verbündeten genauso. Und ja "sie" weiß ich lese bei ihr......und das ist es was so schmerzt. Unter dem Schutzschild der Anonymität läßt es sich viel ungenierter schreiben und Dinge bennen die einen beschäftigen. Es wird ungefiltert weitergegeben.

Ich bin an einem Punkt angekommen an dem ich nicht weiß wie ich weiter meinen Schmerz mitteilen kann ohne mir dabei selbst noch mehr zu schaden, aber ich bin kein Freund von Versteckspielen. Ich bevorzuge das offene und klare Wort. Kann ich hier weiter klar und offen schreiben? Was sind die Konsequenzen? Ein neuer Blog, nur zum bashen? Wie langweilig! Den Anderen nicht beachten? Getroffene Absprachen nicht einhalten.....mhhhh, das wäre eine Möglichkeit nachdem "sie" ja anonym auftritt und eh keiner weiß das wir zusammen waren....ups, sind ja dann doch mindestens drei von denen ich weiß das sie wissen.....bzw wievielen "sie" erzählt hat das wir was miteinander hatten, was ich jetzt nicht weiß.

Es bleibt also spannend und nein ich habe keine Ahnung wie es weitergeht.

Kommentare:

Perdita K. hat gesagt…

Ich glaube nicht, dass du dich zum Vollhorst machst, weil du unter deiner wahren Identität bloggst.

Ich glaube aber, dass du denkst du machst dich zum Horst, weil deine niedergeschriebenen schwarz auf weiß in`s Netz gestellten Gefühle durch deinen Realnamen im wahrsten Sinne des Wortes ein Gesicht bekommen.

Verstehst du, was ich meine?
DU bist der Betroffene und angreifbar und verletzbar.
Und SIE, weil sie die Betroffene ist.

Alle anderen Leser/innen, fühlen mehr oder weniger mit dir.
Nicht mehr und nicht weniger.

Aber da du ja für dich bloggst (und das tust du natürlich nicht ohne Grund) musst du dir die Frage stellen, ob es dir gut tut.

Das kannst nur du dir selbst beantworten.

Fühl dich fest umarmt!

Lilly

Hans hat gesagt…

Danke, Lilly.
Ich will und werde hier nicht mit Lehm schmeißen.

Und ja ich blogge für mich und manchmal weiß ich nicht mehr so genau weshalb und dann ist alles wieder so....ahhhhaaaahhhh.....SIE ist verdammt wichtig für mich und SIE fehlt mir.
Bin auf dem Wege der Beantwortung.
Umarmung angenommen.