Dienstag, 31. Mai 2016

3. Juli 2009

.....das ist der Geburtstag meines Bruders, an diesem Tag wurde er.....ach, das tut jetzt nichts zur Sache.

An diesem 3. Juli habe ich zum ersten Mal seit langer Zeit wieder das Gefühl gehabt wahrgenommen zu werden mit dem was mir auf dem Herzen liegt, wofür ich arbeite und kämpfe.

Drei Wochen zuvor hatte ich mich um die Aufnahme in eine Schauspielagentur beworben.

Eine Bewerbung wie viele zuvor.....halt, nein, Robert Höller hatte mich empfohlen, also war es keine "Kaltakquise", mein Gegenüber war vorbereitet.

Ich wartet drei Tage um dann nachzuhaken ob die Bewerbung angekommen sei und die Bilder und die DVD und und und.....das wollte ich.......

Der erste Kontakt war etwas ruppig, habe letztens das Attribut "liebreizend" gelesen......

Ich hatte mich also auf eine Absage eingestellt.

Am Tag darauf klingelte so gegen 17 Uhr mein Telefon und es entspann sich ein Gespräch über gut und gerne drei Stunden. Als aufgelegt wurde fiel mir ein, das ich vergessen hatte zu fragen ob es denn nun was werden wird mit meiner Aufnahme in die Agentur.

Mist...Mist....Mist


Ach, das kläre ich später.

Ich fuhr am nächsten Tag nach München auf das Filmfest, hatte aber abgesprochen das ich mich von dort melde und über verschiedene Treffen berichten werde.

Gesagt getan.

Am 30. Juni fuhr ich dann wieder nach Berlin zurück und war guter Dinge. Irgendwo zwischen Nürnberg und Würzburg erreichte mich dann der Anruf von Robert Höller der mir überglücklich erzählte das die Aufnahme an der Schauspielschule in Leipzig geklappt hat.....wie geil ist das denn....mein coaching hat geholfen!

SMS wir müssen morgen telefonieren.

Huch.....keine Absage?!

Am 1. Juli rief ich gegen 15 Uhr bei ihr an, wir vereinbarten ein Treffen am 3. Juli um 13:30 Uhr in der Schwedter Straße. Es wurde gequatscht und getrascht was das Zeug hält. Keine drei Stunden später war ich Mitglied der Agentur Hobrig.

Liebe Angela, 

das Vertrauen und den Zuspruch den ich an diesem Tag von Dir erhalten habe ist gleich geblieben. 

Ich danke Dir dafür, denn ohne Dich hätte ich sicherlich schon aufgegeben.

Die Flasche Rotwein steht im SoWoH......ich freue mich drauf sie mit Dir zu köpfen!

Hans

Aber wie komme ich drauf?

Ganz einfach, dieses facebook ist schuld.

Robert Shamov hat diesen Clip geliked und  Angel-A habe ich Angela kurz nach meiner Aufnahme in die Agentur geschenkt.



So und jetzt Taschentücher raus!

Montag, 30. Mai 2016

Freitag, 27. Mai 2016

Donnerstag, 26. Mai 2016

Sitzen


Zazen (jap. 座禅, dt. „Sitzmeditation“) bezeichnet eine Meditations­technik des Zen-Buddhismus. Diese soll Körper und Geist zur Ruhe bringen und den Boden für mystische Erfahrungen wie Kenshō oder Satori bereiten.

Ist mal wieder Zeit den Kopf zu lüften und Ruhe hineinzubringen. 







Mittwoch, 25. Mai 2016

Montag, 23. Mai 2016

Sonntag, 22. Mai 2016

...und dann ist Schluß.



Angefangen hat es im März oder April 2013 in der Pfalzburger unter den Sternen und Sonne und Mond und den Engeln und den Bengeln und jetzt ist halt Schluß.


Blume und ich sind traurig.

Ein wunderbare SonntagMorgenRoutine hat sein Ende gefunden.

Freitag, 20. Mai 2016

Donnerstag, 19. Mai 2016

Monat 7


Montag, 16. Mai 2016

100.000 € brutto und mehr....

.....liest sich gut, betrifft aber nur knapp 5% meiner Kollegen und ich gehöre nicht zu den berühmten 5%.

Der Artikel auf den ich mich beziehe ist am 12. Mai 2016 in der Süddeutschen Zeitung erschienen (klick). Neues hat er mir nicht erzählt, eher das sich nicht viel bis nichts an unserer Situation geändert hat. Um zu überleben fahren Schauspieler Taxi, ich habe schon zwei Saisons VeloTaxi hinter mir, gehen kellnern, ich bin ausgebildeter Kellner, ja so nannte man das damals, machen Synchron oder freuen sich über einen Sprecherjob beim Radio oder über ein Hörbuch, das sich oft nur schlecht verkauft.....bis auf die berühmten 5%......

Ich für meinen Teil habe versucht innerhalb der letzten vier Jahre das orangelab mit Leben zu füllen. Dabei ist meine "Berufung" in den Hintergrundgetreten. Nun sehe ich mich wieder verstärkt den Absagen gegenüber. Wie sich so etwas anfühlt können leider mittlerweile viele Menschen nachvollziehen auf Grund ihrer Absagen bei Bewerbungen, auch hier ein kleiner Artikel dazu.

FYI



LZP - Week 30


Freitag, 13. Mai 2016

Dienstag, 10. Mai 2016

Himmel über SoWoH


AprilLiebling


Mein Baby...., ich bin traurig.

Schorsch und 500 Würzburger in Berlin und das nur für Schorsch.

17 yep, was eine geile Zahl.

Montag, 9. Mai 2016

Freitag, 6. Mai 2016

Donnerstag, 5. Mai 2016

Für Sepp


Danke!

Montag, 2. Mai 2016

LZP - Week 28